Project Description

Die Hölle auf Erden: eine Depression erfolgreich mit einer Hypnose therapieren!

Dass dem Lateinischen entlehnte Wort „Depression“ bedeutet so viel wie niedergeschlagen sein oder niedergedrückt. Bedeutend bekannter ist hingegen der synonym gebrauchte Begriff der Antriebsarmut. Im alltäglichen Leben wird diese Antriebslosigkeit als gedrückte Stimmung empfunden, deren Verlauf einen starken Verlust an Lebensfreude und Lebensqualität bedeutet. Gleichermassen können Suizidgedanken den Verlauf dieser Krankheit verstärken.

Warum bin ich die richtige Person für dich?

Bei einer Depression ist das Zusammenwirken mehrerer Faktoren ausschlaggebend.  Schwere Schicksalsschläge können schwere innere Wunden hervorrufen, die geheilt werden sollten.

Mithilfe eines Mentalcoaching sowie einer Hypnose-Therapie ist es möglich, fest verankerte innere Glaubenssätze nochmals zu betrachten und diese umzukehren. Im Hier und Jetzt zu leben und dabei glücklich zu sein, dies möchte ich dir als Mentalcoach mit meiner Hypnose-Therapie ermöglichen.

Was sind die Ursachen einer Depression?

Bei einer Depression ist das Zusammenwirken mehrerer Faktoren ausschlaggebend. Diese Faktoren heissen:

  • Genetische Veranlagung
  • Neurobiologische Störung
  • Psychosoziale Faktoren, d.h. Entwicklungs- und Persönlichkeitsfaktoren

Die geringere Toleranz betroffener Personen gegenüber seelischen, biografischen oder körperlichen Belastungen sind die Hauptursachen einer Depression. Oftmals werden diese Risikopersonen als sensibler als andere Menschen eingestuft. Wird eine schwierige Lebensphase durchlitten oder durchlebt, können diese belastenden Ereignisse oder Überforderungen depressive Schübe auslösen. Diese sollten schnellstmöglich, z.B. in einer Hypnose-Therapie behandelt werden, da sich aus einer leichten Depression schnell eine schwere entwickeln kann.

Was kann ich für dich tun?

Kontaktiere mich per Mail
Ich rufe dich gerne zurück.
Die telefonische Vorabklärung dauert ca. 30 Minuten, ist kostenlos und unverbindlich.
Mail

Wer ist von einer Depression am häufigsten betroffen?

Allein in der Schweiz erkranken jährlich immer mehr Frauen und Männer an einer Depression. Insgesamt sind derzeit 11,3 Prozent Frauen sowie 5,1 Prozent Männer an dieser schwerwiegenden psychischen Fehlorientierung erkrankt. Damit leiden Frauen etwa doppelt so häufig an dieser Krankheit. Tragischerweise werden Depressionen auch immer häufiger bei Kindern und Jugendlichen diagnostiziert, deren Zahl stetig zunimmt. Im Alter zwischen 12 und 17 Jahren gibt es immerhin 3 bis 10 Prozent Erkrankte. Die Risikofaktoren einer Depression sind:

  • Weibliches Geschlecht
  • Stadtleben
  • Single-Dasein
  • Wenig Freunde und Kontakte
  • Arbeitslosigkeit

Folgende Situationen und Lebensereignisse sind häufig der Auslöser einer Depression:

  • Beziehungsprobleme
  • Tod eines geliebten Menschen
  • Familiäre Belastungen
  • Burnout, Stress, Überforderung im Beruf
  • Liebeskummer
  • Sonstige Schicksalsschläge

Welche Symptome weisen auf eine Depression hin?

Eine Depression drückt sich sehr häufig durch Niedergeschlagenheit und den Verlust an Freude aus. Die gedrückte Stimmung sowie die Antriebslosigkeit sind zwei ernstzunehmende Hinweise, welche beim ersten Auftreten noch keinen direkten Hinweis auf eine psychische Belastung geben. Treten die Symptome jedoch innerhalb von zwei Wochen immer wieder auf, kann dies ein ernstzunehmender Hinweis für eine Depression sein. In der Regel verweisen folgende Hauptsymptome auf die Krankheit:

  • Antriebslosigkeit

  • Negative Grundstimmung

  • Verlust an Freude

Des Weiteren können neben diesen Hauptsymptomen Nebensymptome auftreten. Dazu zählen:

  • Suizidgedanken

  • Schlafstörungen

  • Schuldgefühle

  • Appetitlosigkeit

  • Vermindertes Selbstwertgefühl

  • Pessimistische Zukunftsperspektiven

Hol dir dein Leben wieder zurück! Ich helfe dir dabei.

Meine eigenen Gedanken als Mental-Coach über die Krankheit Depression?
Eine Depression ist ein ernster Hinweis sich in dieser Welt nicht mehr wohl und zurechtzufinden. Schwere Schicksalsschläge können schwere innere Wunden hervorrufen, die zunächst geheilt werden sollten. Die eigene Erwartungshaltung, ob beruflich oder privat, ist ebenfalls ein Hauptgrund der Niedergeschlagenheit. Die Gemütslage, als ein Spiegel unserer Seele, tritt gleichzeitig traurig und niedergeschlagen in Erscheinung. Dies führt gleichermassen zu einer inneren Verstärkung, da sich das aussen nunmehr ebenfalls mitfühlend zeigt. Dieser Verlust der Frohnatur ruft oftmals Schuldgefühle und Komplexe hervor. Diese Minderwertigkeitskomplexe können ebenfalls Ursache oder Auslöser bereits in der Kindheit erfahrener Verletzungen sein. Mithilfe eines Mentalcoaching sowie einer Hypnose-Therapie ist es möglich, fest verankerte innere Glaubenssätze nochmals zu betrachten und diese umzukehren. Im Hier und Jetzt zu leben und dabei glücklich zu sein, dies möchte ich dir als Mentalcoach mit meiner Hypnose-Therapie ermöglichen.